Blogbeitrag zur Grenzwert-Debatte erschienen

Auf dem Blog Nach(haltig) gedacht des Zentrums für Interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung (ZIN) an der WWU Münster haben Nils Stockmann und Marco Sonnenberger einen Beitrag unter dem Titel Die Debatte um Stickstoffdioxid-Grenzwerte: Abseits von Erzählungen einer nachhaltigen, gerechten Mobilitätswende veröffentlicht. Anschließend an aktuelle Forschungsfragen innerhalb der Nachwochsforschungsgruppe DynaMo argumentierten die Autoren, dass die aktuelle Diskussion um die Gültigkeit von Grenzwerten für Luftschadstoffe und damit zusammenhängende Verkehrsinterventionen an zukunftsgerichteten Lösungsansätzen für urbane Mobilität vorbeigehe. Die populistisch aufgeladene Debatte verstelle den Blick auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen und gerechten Mobilitätswende und damit zusammenhängender Erzählungen und Bilder zukünftiger Mobilität. Stattdessen würden Bilder von Ängsten und Ungerechtigkeiten gezeichnet, welche einer sachlicheren Diskussion bedüften. Der komplette Beitrag ist hier auf der Seite des Blogs abrufbar. Wir wünschen eine anregende Lektüre!